16.08.2011
14:24

CHECKLISTE: Gründung einer GmbH in Österreich

Die Gründung einer GmbH gestaltet sich etwas komplizierter als die Gründung eines Einzelunternehmens. Zum Beispiel haben Sie bei der Gründung einer GmbH Mindestkapitalerfordernisse zu beachten. Außerdem ist verpflichtend ein Gesellschaftsvertrag mittels Notariatsakt abzuschließen und Sie sind zur Eintragung ins Firmenbuch verpflichtet. Zudem ist ein gewerberechtlicher Geschäftsführer zu bestellen.

Daneben sollten Sie sich noch um andere Dinge jenseits der formellen Gründung Gedanken machen. In dieser Checkliste erfahren Sie deshalb den aus meiner Sicht idealtypischen Ablauf der Gründung einer GmbH in Österreich:

 

 

1. Geschäftsidee mit Vorteil zur Konkurrenz

 

  • Findung einer Geschäftsidee
  • Überprüfung der Geschäftsidee auf Markttauglichkeit und Umsetzbarkeit
  • Überlegungen zur Positionierung,  zu Alleinstellungsmerkmalen und zum Kundennutzen

 

 

2. Grundsatzfrage „Was erwartet mich?“

 

  • weniger Freizeit, weniger Zeit für die Familie
  • größere Nervenbelastung im Vergleich zum Angestelltendasein
  • höheres finanzielles Risiko durch ungewisse und unregelmäßige Einnahmen
  • Chance auf höheres Einkommen
  • Möglichkeit der Verwirklichung der eigenen Ideen und Visionen

 

 

3. Grundsatzfrage „Was sollte ich mitbringen?“

 

  • Von Vorteil sind Branchenkenntnisse und kaufmännisches Grundwissen
  • unternehmerisches Denken und ein gewisses Kostenbewusstsein
  • Motivationsfähigkeit und Freude an der Arbeit
  • Glaube an den eigenen Erfolg
  • Bereitschaft aus seinen Erfahrungen zu lernen
  • Streben nach bestmöglichen Kundennutzen
  • Einen gewissen Grad an Durchhaltevermögen
  • Genügend Eigenkapital zur Umsetzung seiner Ideen
  • Ausreichende private Reserven um die schwierige Anfangszeit besser zu überstehen
  • Eine gewisse Unterstützung von Seiten der Familie sollte vorhanden sein

 

 

4. Grundsatzüberlegungen konkretisieren

 

  • Mit dem Thema „Existenzgründung“ grundsätzlich beschäftigen
  • Welche beruflichen Berechtigungen sind notwendig?
  • Mit welchen Investitionen und Kosten ist zu rechnen?
  • Wie hoch ist der Finanzmittelbedarf?
  • Kann die Finanzierung sichergestellt werden (erster Bankkontakt)?
  • Gedanken um die gewünschte Positionierung am Markt
  • Standortwahl treffen
  • Kundengewinnungsstrategie überlegen
  • Eventuell Erstauswahl und Gespräche mit künftigen Mitarbeitern
  • Erste Kontakte mit möglichen Lieferanten knüpfen
  • Gedanken zur Risikoabsicherung und zur Risikovorsorge machen

 

 

5. Formelle Umsetzung der Gründung

 

  • Starttermin festlegen
  • Beraterauswahl treffen (Steuerberater, Unternehmensberater, Anwalt, etc.)
  • Wirtschaftskammer aufsuchen / Infos einholen
  • Neugründungsförderungsblätter ausstellen lassen
  • Eventuell Beratungsförderung der Wirtschaftskammer beantragen
  • Eventuell Bezirkshauptmannschaft bzw. Magistrat kontaktieren und Infos bzgl. Gewerbeanmeldung und Betriebsanlagengenehmigung einholen (Gewerbeanmeldung ist mittlerweile auch bei der Wirtschaftskammer auf elektronischem Wege möglich.)
  • Endgültige Gründungsentscheidung treffen
  • Businessplan erstellen (eventuell gemeinsam mit Berater)
  • Finanzierungsgespräche (mehrere Angebote einholen)
  • Förderanträge stellen
  • Eröffnung eines Bankkontos und Leistung der Einlagen
  • Einholung einer Bankbestätigung über die Einzahlung der bei der Gründung bar zu leistenden Stammeinlage
  • Abschluss eines Gesellschaftsvertrages mittels Notariatsaktes und Bestellung der Organe
  • Abschluss von Geschäftsführerverträgen
  • Zahlung der Gesellschaftssteuer in Höhe von 1 Prozent der geleisteten Einlage (es sei denn, Sie sind ohnehin aufgrund des NeuFöGs davon befreit)
  • Eintragung ins Firmenbuch
  • Anmeldung des gewerberechtlichen Geschäftsführers bei der Gebietskrankenkasse
  • Anmeldung des Gewerbes
  • Beantragung einer Betriebsanlagengenehmigung (falls notwendig)
  • Investitionen tätigen und Verträge abschließen (z.B. Mietvertrag, …)
  • Erstlager einrichten
  • Wichtige Versicherungen und Vorsorgen abschließen
  • Eventuell bereits notwendige Mitarbeiter einstellen (Dienstverträge abschließen!)
  • Anmeldung von Mitarbeitern bei der Gebietskrankenkasse
  • Werbemaßnahmen zur Betriebseröffnung festlegen
  • Betriebseröffnung / Betriebstätigkeit aufnehmen
  • Meldung beim Finanzamt und Beantragung einer Steuernummer
  • Meldung des Gesellschaftergeschäftsführers bei der Sozialversicherungsanstalt der gewerblichen Wirtschaft
  • Buchhaltungsorganisation

 

 

PS: Kennen Sie schon unser Buch?

 

Hier klicken: Unternehmensgründung in 50 Fragen und Antworten

 

 

 

>>>>>>>>>>>> www.gruendungswissen.at <<<<<<<<<<<<

 

 

  •  
  •  

Zurück

publish in twitterbookmark at facebook.com
« August 2011 »
S M T W T F S
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31      
7 gute Gründe warum Sie diese Webseite bald wieder besuchen sollten.

Kostenlose eBooks

Erfolgreiche Unternehmensgründung

Leitfaden NeuFöG

Liste aller Gratis-eBooks 2010


Partnerwebseiten

Gründungs- und Steuerberatung in Zwettl (NÖ)
Gründungs- und Steuerberatung in Zwettl (NÖ)

Nützliche Links

Archiv